Birgit Müllner

Finanzenergetik

Finanzenergetik

Ich habe seit ca. zwei Jahren vermehrt mit dem Thema Geldwesen zu tun.
Meine eigene Haltung zu dem Thema Geld war zweifelsohne skeptisch, da durfte ich mir noch einiges erarbeiten.
Durch diesen Lernprozess, bei dem mir einige sehr inspirierende Menschen begegnet sind, habe ich erkannt, dass ich auch diesbezüglich einen Auftrag habe. 

Ich nehme mich in meiner Energiearbeit auch des Themas Geld an und bin davon überzeugt dass ich damit einen Beitrag leiste, Menschen dazu zu verhelfen, dass sie eine persönliche Form der finanziellen Freiheit leben können.
Die Entwicklung der kryptischen Währungen beobachte ich ein wenig, da ich davon ausgehe, dass diese einen bedeutenden Beitrag auf das Weltgeschehen ausmachen.
Auch bin ich davon überzeugt dass es möglich ist, in finanzieller Hinsicht das Geben und Nehmen in Einklang zu leben.

Do ut des....Ich gebe damit du gibst.

Energetisch begleite ich ein Unternehmen, das im Tradingbereich tätig ist, seit geraumer Zeit und ich bin von den Möglichkeiten überzeugt, die das Unternehmen bietet, um finanzielle Freiheit zu erlangen.

Wenn wir in Einklang mit uns selbst und den energetischen Grundgesetzen leben, dann tragen wir dazu bei, dass wir (wieder) menschlich, lebensbejahend, kräftig, gesund, ausdauernd, entspannt und glücklich sind.

Außerdem biete ich eine eigene Energetiker-Ausbildung an, die ich dem Thema Finanzen widme. Dabei geht es darum, sich selbst besser kennen zu lernen, sich und die eigene Macht anzunehmen, in Einklang mit der Energetik zu leben und den eigenen Führungsstil zu finden und zu leben.

Die Ausbildung ist so konzipiert, dass es als Hauptaspekt energetisch das Thema Geldwesen in all seinen Facetten beinhaltet und somit exklusiv für Menschen ist, die in diesem Bereich tätig sind und das Interesse haben die Energiearbeit zum einen für die persönliche Entwicklung zu nutzen, aber auch im Bereich Vertrieb. 

Wichtig dabei ist der Aspekt der Haltung im Bereich Finanzen, diese sollte in Einklang mit den energetischen Grundgesetzen achtsam und wertschätzend sein. Besonders in Bezug auf die Frage, was jeder Einzelne dazu beitragen kann, dass es beim Thema Finanzen den Ausgleich zwischen Geben und Nehmen gibt und wir Menschen „gesunde“ Demut leben.